Marek, Resi und ich brechen am 07.08.10 am abend richtung Südtirol auf. Das wetter ist bestens angesagt für die nächsten 2 tage und der streckenoptimismus ist groß. Um ca. mitternacht kommen wir auf einer skipiste an, wo wir unser lager (schlafsäcke) aufschlagen.

 

1. Tag

Nachdem Erwachen nächsten Morgen durch einen knurrend bellenden hund suchen wir das weite, organisieren uns noch ein frühstück und fahren auf kurt eders berg – den speikboden! Es ist sehr bedeckt und nur hin und wieder sieht man kurz die sonne durchleuchten. Trotzdem ist eine menge los und die piloten starten ab ca. 11.00. daniel tyrkas wingoverd in startplatzhöhe mit seiner CORE maschine. Als es zu regnen beginnt macht sich auch marek bereit und geniesst einen sehr nassen abgleiter. Resi und ich warten noch ca. 11/2 stunden und starten dann um kurz später auch am landeplatz zu stehen. Schnell ein landebier getrunken bevors ins internetcafe geht um das wetter für den nächsten tag abzuchecken. Im ahrntal lässt am späten nachmittag bereits das erste gewitter voll aus und es schüttet aus kübeln. Der wetterbericht lässt unsere hoffnung auf den nächsten tag wieder steigen – der anhaltende regen bremst diese jedoch wieder. Wir vertreiben uns den nachmittag bei einigen runden billiard.

2.Tag

Am nächsten Tag erwartet uns hohe Restfeuchte und die Basis ist noch unter Startplatz. Wir starten um ca.11.30 es geht sofort auf 2800m und einfach saugut dahin. Zeitweise fliegen resi und ich in sichtweite und setzen den ersten wendepunkt um 14.30 bei ratschings. Marek dreht schon etwas vorher um. Auch retour läufts super. Resi geht aufs fai und biegt richtung lüsen ab. ich fliege zurück zum speikboden, basis mittlerweile bei 3500m, quere ins ahrntal wo mich eine wolkenautobahn erwartet und ca. 10km/h rückenwind anschiebt. Ohne kurbeln geht’s dahin, auch das zurückkommen gegen den wind ist nicht wirklich ein problem. Um 18.07 steh ich neben dem speikboden wieder auf dem boden – 128km flach stehen am gps- geil wars. Marek, der wieder zum Landeplatz zurückgekommen ist, hat bereits das Auto gecheckt und auch Resi eingesammelt der den Lüsen-Kampf dieses Mal gewagt hat.

Insgesamt ein Wahnsinnsgebiet das uns noch öfters sehen wird!!!

Mein flug:

http://www.xcontest.org/world/en/flights/detail:guesch23/9.8.2010/09:32

  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 2
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
  • Kommentare: 0
Meduno